Neu Kleider Für Fahnenweihe Intern
Kleider Für Fahnenweihe

Intern - Großbüchlberg. (Jr) hektische 12 monate liegen im rücken der mitglieder der feuerwache pechofen. Das wesentlichste ereignis wurde zum absoluten neubau und zur einweihung des brandneuen schuppens in oberteich. Bei der jahrestagung am freitag im kurort "petersklause" wurde an langjährige beitragszahler gedacht. Josef schwägerl wurde überglücklich mit dem erstklassigen go to: fast 134 prozent kamen von 134 mitgliedern hierher. Der vorsitzende erinnerte sich an aktivitäten, zu denen karneval und weihnachtsfeier gehörten, die zum ersten mal im schulungsraum des brandneuen gerätehauses stattfanden. Energetische individuen ein höhepunkt war die ehrennacht für die helfer des neubaus und die einweihungszeremonie. Schwägerl bedankte sich noch einmal bei allen personen für ihre willenskraft, die in den aufzeichnungen des wehrs nach unten gehen wird. Am 25. März findet im gerätehaus eine rede mit rechtsanwalt martin doß zum verkehrs- und straßenrecht statt. Am 30. März ist das erste mal ein großer preisträger. Termin für die gartengeburtstagsparty ist der 8. Juni. Club-erfahrung bei bmw nach mehr als zwanzig jahren ist eine club-reise wieder bewusst. Das ziel ist das bmw werk in regensburg am 13. Juni, an dem jedoch 25 menschen teilnehmen können. Der ausflug kann im herbst wiederholt werden. Kommandant thomas schaumberger erwähnte zwei operationen, auf die das wehr verwiesen wurde. Es wurde ein besucher-zufall in der konnersreuther straße und die beseitigung einer ölpest von kleinbüchlberg zur hauptstraße. Anschließend erwähnte der kommandant zwölf sportarten. Mit reue bezog er sich auf diese letzten 12 monate, kein gesamtleistungsausweis wurde zu ende. Dies sollte in diesem jahr jedenfalls nachgeholt werden. Foto: josef rosner - ehrungen für 2003. Im bild (vl): bürgermeister roland grillmeier, thomas kastl, kommandant thomas schaumberger, martin waidhas, hubert laubert, reinhard gleißner, ludwig weiss, geschäftsführer josef schwägerl.

Am 13.05.2011 fand in der petersklause, großbüchlberg, eine ehrennacht für verdiente club-mitwirkende statt. Ihm ging ein gedenkträger für verstorbene und gefallene teilnehmer in der pfarrkirche mitterteich und ein anschließender ehrenzug zum kampfdenkmal in mitterteich voraus, wo sie einen kranz niederlegten und auf diesem weg die verdienste der gefallenen und der verstorbenen vereinsmitglieder verehrten insbesondere. In der petersklause begrüßte unser verein an diesem abend zahlreiche besondere gäste: · oberbürgermeister roland grillmeier · stadträtin carola kamm, metropolrat ernst bayer · bezirksfeuerwehr albert fröhlich · eine delegation des stifterklubs konnersreuth (ffw konnersreuth) · festfrauen 2011 · jahrestage josef schwägerl las noch einmal die 1901 begonnenen clubrekorde. Er erinnerte an die turbulenten zeiten, die die 2 internationalen kriege für die mitgliedschaft gebracht hatten, und nannte den zeitablauf, der unsere mitgliedschaft in die nachkriegszeit und die spitzentechnologie geführt hat. Laut schwägerl hat sich einer der höhepunkte der mitgliederveranstaltung in die weihe der fahne von 1952 verwandelt. Der förderverein wurde zum wehr von konnersreuth. In den folgenden jahrzehnten machte sich die wehr zusätzlich als veranstalter massiver live-shows einen namen. So gab es unter anderem gastspiele der "kastelruther spatzen" in großbüchlberg und im eiskorridor. In diesen tagen, also der vorstand, auf den sie stolz sein könnten, haben sie die öffentliche ordnung des passenden gerätes inkl. Passendem systemhaus mit dazugehörigem zeitgenössischem fahrzeug. Vorsitzender schwägerl wechselte als erster dem bürgermeister das respektable jubiläumsgeschenk, ein sandgestrahltes bild des schuppens in oberteich. Bürgermeister roland grillmeier erinnerte an die notwendigkeit, dorffeuerwehren einzurichten, die nach dem jahrhundertwechsel schnell identifiziert wurden. Die absicht war dann, den feuerschutz für die bevölkerung entscheidend zu verbessern. Das netzwerk der 4 dörfer über die kaminbrigade-mitgliedschaft pechofen hat bis heute immer wieder im einklang mit seinen sätzen gearbeitet. Die bevölkerung wird im hinteren teil ihres wehrs, was den ausbau der technischen infrastruktur und vor allem die anschaffung des herdmotors begünstigt. Grillmeier schrieb den nachbarschaftsstreitkräften ein hohes maß an kompetenz zu, insbesondere durch eine präzisere lokale expertise in bezug auf eine schnelle rettung auf der webseite, insbesondere bei der rettung von tieren. Vor allem in diesem zusammenhang hat sich das pechofenwehr in mehreren jahren durch mehrere schadensereignisse etabliert. Der bürgermeister, aber, hat zusätzlich die änderungen registriert, denen gegenwärtige feuerwehren unterstellt sind. In der zwischenzeit sind brände der weitaus kleinere teil der arbeit einer herdbrigade. Die technische hilfe war zuerst gekommen. Im hinblick auf die anzahl der biogasvegetation und die sich entwickelnde vielfalt an photovoltaikanlagen in der umgebung von mitterteich kommen neue, bisher eher unbekannte, anspruchsvolle situationen in die feuerwetterbrigaden. So könnten neue prioritäten gesetzt werden, die den wehrmachtsoffizieren zusätzlich mehr pflicht bringen könnten. Laut grillmeier sind junge mitglieder die zukunft jedes feuerwehrenverbandes. Die jugendarbeit des vereins ist in pechofen hervorragend. Im durchschnitt hat pechofen in letzter zeit eine respektable popularität als "geburtstagsfeier" der feuerwehr erreicht, so dass man die kommende hundert-zehnjährige basis bekommen kann. Alles in allem, auf den herd-zweig pechofen angewiesen, der sich besonders ausdrückt, wenn er weit zu weltlichen ereignissen aufgerufen ist. Dankbar zu den jubiläen bedankte sich grillmeier ausdrücklich für die freiwillige hilfe bei der feuerwehrbrigade. Commander thomas schaumberger überreichte dem bürgermeister ein kaminbuch. Kreisbrandmeister albert fröhlich sprach sein dankeschön aus und gratulierte insbesondere zu den jubiläen unserer zugehörigkeit. Das quirlige wehr brauchte er bei all seinen aktionen und einer ständig zufallslosen heimkehr viel glück. Der zweite vorstand unserer förderfeuerwehr konnersreuth, gottfried richtmann, erinnerte an die gemeinsame zeit der beiden freundlichen golfanlagen bis in die neuzeit. Als geburtstagsgeschenk hatten die sympathisanten die erklärung, dass die herdbrigade konnersreuth beim bevorstehenden festzug in großbüchlberg eine band gründen wird. Martin härtl erinnerte pechofen in seiner eigenschaft als vorsitzender des vereins der freiwilligen feuerwehr an die großen brände, die unser wehr früher als in den 70er jahren meistern mussten. Als jüngerer junge suchte er nach der brüderlichen liebe, die sich in der pechofen-feuerbranche immer wieder durchgesetzt hat. Selbst unter einem bemerkenswerten kamin leidend, definierte er das gefühl von leuten, die plötzlich auf die hilfe anderer angewiesen sind. Im wahrsten sinne des wortes: "nach einem feuer kehren fast alle betroffenen herdbrigaden nach hause zurück, was ladungen ermöglicht, wenn ihre eigene kleine feuerwache weiterhin da ist und ihnen danach helfen kann". Härtl hat die extra schönen momente der feuerwehr pechofen nicht übersehen und vor allem die heilung der alten handspritze durch theo schaumberger bemerkt. Er bedankte sich ausdrücklich für die erhaltung der aufzeichnungen unserer feuerwache. An diesem abend ehrte der verein gemeinsam mit oberbürgermeister roland grillmeier und commander schaumberger zahlreiche verdiente mitglieder: · seit 60 jahren alfons ott (pechofen), ludwig schaumberger (oberteich), johann ulrich (großbüchlberg), karl zeitler (pechofen), ludwig zeitler ( oberteich) · seit 50 jahren hans eckert, oberteich, hans lindner (pechofen), konrad schaumberger (mitterteich), ehrenvorsitzender ludwig schaumberger (oberteich). ? seit 40 jahren martin bauer (fuchsmühl), anton bauernfeind (großbüchlberg), helmut schaumberger (oberteich), alfred zintl (mitterteich) · seit 25 jahren manfred gmeiner (kleinbüchlberg), konrad lang (großbüchlberg), josef waidhaus (kleinbüchlberg), thomas weiß (kleines erz), konrad zeitler (oberteich) protokoll: hubert laubert, 2011.