Beste Mode Jahrhundertwende 1900 1906, Dame, Gesellschaft Bleibt S-Förmig
Mode Jahrhundertwende 1900

1906, Dame, Gesellschaft Bleibt S-Förmig - Der reformismus, der seit der jahrhundertwende durch den einsatz von frauenrechtlern, ärzten, künstlern und gesundheitsaposteln propagiert wurde, hat immer noch anhänger. Die kleidung hat eine direkt auffallende form und wird ohne korsett darunter getragen, handlich mit leibchen und hüftgürtel. Sie haben sogar mit pariser empire mode (aber mit korsetts getragen).

Auch die bademode wird jetzt in den modemagazinen aufmerksamkeitsstark: »die vorliebe, einfach so im wasser wie auf dem ball zu sein, wächst immer mehr, der luxus von bad-wcs steigt ständig. Es ist meilenweit jetzt eine frage des geschmacks, ob man die toiletten der ruheräume hoch und mit ärmeln wählt oder verkleinert ... "(" The housewife's sheet ", 8. Juli 1906) für die stilvolle herrenbekleidung ist britannien essentiell: die englische etikette der gentleman sollte auch für jeden anlass angezogen sein und zwischen der sportlichen sakko-passform, dem konservativen gehrock, einem tageslicht in form und dem reduzieren, dem kleinen nachtanzug, dem smoking und dem außergewöhnlichen abend wählen auf der route ist dem herrn bewusst, welcher mantel, welche kopfbedeckung, schuhe und handschuhe, außer dem hemd und der krawatte, in jeder form gesund sind. Die herrenschneider liefern ihren kunden zusätzlich diskrete handbögen mit bestimmten befehlen.

Die verbindung des statusstils von »sans ventre« mit dem praktischen reformmodus ist anliegen des jungen grand couturiers paul poiret. Seine roben ähneln den chemissen des empire, aber seine stoffe sind in lebhaften, expressiven schattierungen, angeregt mit hilfe der maler der fauves. Und poiret verbannt das korsett unter und erlaubt zusätzlich nur gürteln und mieder. Aber nur wenige stilvolle menschen wagen es, seine kreationen zu tragen. Die meisten bewundern die kleider der konservativen couturiers, einschließlich derjenigen des hauses wert, die von christoph drecoll, callot sœurs, h. C. Dœuillet, jacques doucet oder madame paquin.

Die bürgerliche frau trägt zu irgendeinem zeitpunkt des tages ein kostüm oder ein einfaches schneiderkleid. Die kostüme haben sowohl eine taillierte bolerojacke als auch eine samtweste und ein mieder, so dass die taille nicht gelöst bleibt, oder eine langgezogene paletotjacke. Der rock ist in bahnen oder mit ausgedehnten falten, um ihm eine entspannte breite zu geben. Regelmäßig wird es mittels genähter pässe oder sammetblenden dekoriert. Darüber hinaus gibt es das eiskönigskostüm ohne fuß für jüngere damen.